Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Ausbildungskurse zum Anoplophora-Spürhunde-Team

Ausbildungskurse zum Anoplophora-Spürhunde-Team

Die Quarantäneschädlinge Asiatischer Laubholzbockkäfer (ALB) Anoplophora glabripennis und Citrusbockkäfer (CLB) Anoplophora chinensis sind für den europäischen Pflanzenschutz weiterhin ein großes phytosanitäres Problem. Das Erkennen befallener Pflanzen ist der Schlüssel zum Bekämpfungserfolg. Seit 2009 setzt das BFW auch Spürhunde ein, um diese Schädlinge in Importware, Verpackungsholz oder in befallenen Bäumen in Befallsgebieten aufzufinden. Ab sofort bietet das Institut für Waldschutz des BFW Kurse zur Ausbildung zum Anoplophora-Spürhunde-Team an.
  
Das Institut für Waldschutz des Waldforschungszentrum BFW bietet ab Mai 2011 Ausbildungskurse für interessierte Hundeführer an der Forstlichen Ausbildungsstätte Ossiach des BFW an. Der Kurs besteht aus zwei, einwöchigen Modulen für die Basisausbildung, in denen der Hund den vielfältigen ALB/CLB-Geruch kennen und suchen lernt und der Hundeführer in den Theorieeinheiten alles Wissenswerte über die beiden Schädlinge ALB und CLB sowie über die Spürhundearbeit und Sinnesphysiologie erfährt, warum ein Hund eine solche Spürarbeit überhaupt leisten kann. Jeder Kurs schließt mit einer theoretischen Prüfung für den Hundeführer und einer praktischen Prüfung für Hund und Hundeführer ab, die bei erfolgreicher Absolvierung mit einem Zertifikat bestätigt werden.
Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Anoplophora-Spürhundearbeit: Hundeführer und Hund sind ein eingespieltes, vertrautes Team, das sich aufeinander verlassen kann!
Infos:
 
BFW

Auch interessant

von