Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Aus Gremo wird EcoLog

Gremo-Fans haben es befürchtet, dass die Fusion ihres Herstellers nicht ohne Folgen bleiben wird. Jetzt ist es auch amtlich: Die Marke Gremo ist Vergangenheit, ihre Modelle werden in Zukunft unter dem Markennamen EcoLog und in EcoLog-Lackierung vermarktet. Der schwedische Hersteller übernimmt alle Gremo-Forwarder in das eigene Programm, nur das 14-t-Modell wird es nicht mehr geben. Die Produktpalette von EcoLog umfasst also in Zukunft die Forwarder-Modelle EcoLog 750 (8,5 t Nutzlast), 1050 (10,5 t), 1250 (12,5 t), 574 F (14 t) und 594 F (20 t). Auch den kleinen Achtradharvester 1058 führt EcoLog weiter.

Sonst ändert EcoLog zunächst nichts. Die Cummins-Motoren von Gremo bleiben wie auch die übrigen Komponenten erhalten. WFW Waldburg Forstmaschinen Wolfegg übernehmen den Verkauf und den Service. Geschäftsführer Nicolas Reichenbach führt zurzeit Gespräche mit den bisherigen Gremo-Partnern. Man kann wohl davon ausgehen, dass die Gremo-Kunden den einen oder anderen gewohnten Ansprechpartner verlieren werden.

Oliver Gabriel

Auch interessant

von