ABO
Aufschwung bei MAN

Aufschwung bei MAN

Der Nutzfahrzeughersteller MAN ist erfolgreich ins Jahr 2016 gestartet. Der Auftragseingang der MAN-Gruppe betrug in den ersten sechs Monaten des Jahres 7,4 Mrd. €, der Umsatz 6,4 Mrd. €. Die operative Rendite stieg auf 3,7 % – nach 0,2 % im Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis der gesamten MAN-Gruppe erreichte in den ersten sechs Monaten 236 Mio. € (15 Mio. €). „Dies ist vor allem auf ein erheblich verbessertes Ergebnis bei MAN Truck & Bus zurückzuführen“, erklärt Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands der VR-Tocher. „Neben gestiegenen Volumina und höheren Margen wirkten hier auch wesentliche Impulse aus unserem Zukunftsprogramm, das wir im vergangenen Jahr gestartet haben.“Auftragseingang und Umsatz von MAN Truck & Bus stiegen im ersten Halbjahr 2016 auf 5.250 Mio. € beziehungsweise 4.443 Mio. €. Analog dazu entwickelten sich auch Auftragseingang und Absatz in Stückzahlen positiv. Das operative Ergebnis lag in den ersten sechs Monaten mit 268 Mio. € sogar deutlich über dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums vor Sondereinflüssen (121 Mio. €). Dies entspricht einer operativen Rendite von 6 % (2,8 %).Während im Geschäftsfeld Nutzfahrzeuge der europäische Markt infolge der positiven wirtschaftlichen Entwicklung deutlich wuchs, führten in Brasilien die andauernde Rezession und die politischen Unsicherheiten abermals zu einem beträchtlichen Marktrückgang gegenüber dem Vorjahr. MAN Latin America verzeichnete im ersten Halbjahr 2016 einen weiteren Nachfragerückgang. Das Unternehmen setzte 10.131 Nutzfahrzeuge ab, 19 % weniger als im Vorjahr. Die Umsatzerlöse sanken auf 398 Mio. €. Insgesamt erreichte die MAN-Gruppe in den ersten sechs Monaten ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 156 Mio. €. Nach Steuern lag das Ergebnis bei 16 Mio. €.

MAN

Auch interessant

von