ABO
Auf dem Holzweg

Auf dem Holzweg

Vor drei Jahren entdeckten Mitarbeiter der Österreichischen Bundesforste (ÖBf) im Kobernaußer Wald in Oberösterreich bestens erhaltene Überreste eines 300 Jahre alten Prügelweges. Als Baumaterial diente fast ausschließlich Tannenholz. Die quer zur Fahrtrichtung verlegten Prügel waren zwischen 10 und 20 cm dick, die Fugen zwischen den Hölzern wurden mit Schotter verfüllt wie auch die gesamte Fahrbahn mit feinem Schotter abgedeckt war. Dass der historische Prügelweg intensiv genutzt wurde, bezeugen die tief eingefahrenen Spurrillen. Fundstücke an der Strecke deuten darauf hin, dass der Prügelweg vor allem zum Transport von Holzkohle verwendet wurde.In Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt legten Mitarbeiter der Bundesforste rund 40 m Weg frei. Nach der wissenschaftlichen Untersuchung wurde der Großteil der wertvollen Relikte zur Erhaltung erneut mit Schotter bedeckt und mit Erdreich konserviert. Einen Teilabschnitt haben die Bundesforste nun öffentlich zugänglich gemacht.

ÖBF

Auch interessant

von