ABO

AS Baum I-Lehrgänge künftig auch beim Forst im LV Lippe

Seit sieben Jahren setzt sich die Forstabteilung des Landesverbandes Lippe für mehr Sicherheit im Wald ein: Mit ihren Motorsägenlehrgängen sorgt sie dafür, dass private Brennholzwerber mit den Unfallverhütungsvorschriften vertraut gemacht und im Umgang mit der Motorsäge geschult werden. Nun wollen die Mitarbeiter der Forstabteilung ihr Wissen auch an gewerblich interessierte Kunden weitergeben: Am Montag, dem 27. September 2010, startet der erste Kurs „Arbeitssicherheit Baum I (AS Baum I)“ auf der Burg Sternberg.
„Unsere Forstwirtschaftsmeister haben seit Beginn der Motorsägenlehrgänge des Landes­verbandes Lippe im Jahr 2003 eine hohe Fachkompetenz in der Ausbildung erworben. Es war ihre Idee, mit dem deutlich anspruchsvolleren Lehrgang ‚AS Baum I‘ nun ihr Können auszubauen und einen neuen Kundenkreis zu erschließen“, lobt Hans-Ulrich Braun, Leiter der Forstabteilung des Landesverbandes Lippe, das Engagement seiner Mitarbeiter. Drei Forstwirtschaftsmeister haben sich von der Garten­bau-Berufsgenossenschaft (Kassel) qualifizieren lassen und eine Prüfung abgelegt; der Kurs AS Baum I des Landesverbandes Lippe ist somit von der Gartenbau-Berufsgenossenschaft anerkannt.
„‚AS Baum I‘ ist als einwöchiger Kurs konzipiert. Er umfasst 40 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis und richtet sich speziell an Mitarbeiter von Landschafts- und Garten­bau­betrieben“, erläutert Forstwirtschaftsmeister Thorsten Mühlenhof. Im Verlaufe des Kurses werden die Teilnehmer schwerpunktmäßig im Beurteilen und Fällen von Bäumen und im Aufarbeiten gefällter Bäume geschult: „Dabei sollen sie lernen, problematische Standorte zu erkennen und situationsspezifisch die Fälltechnik und die geeigneten Maschinen und Geräte auszuwählen.“ Auch das richtige Ansprechen der Bäume – morsche, kranke Stämme erfordern besondere Sicherheitsmaßnahmen beim Fällen – wird geübt. Als Grundlagen werden zuvor umfassende Kenntnisse zu Maschinen, Geräten und Aufstiegsmitteln, zur Unfallverhütung sowie zur Wartung und Pflege von Maschinen und Geräten vermittelt. Der Kurs schließt mit einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung ab.
Damit sich die Ausbilder jedem Einzelnen intensiv widmen können, sind maximal sechs Kurs­teil­nehmer zugelassen. Der erste Kurs „AS Baum I“ findet in den Forstrevieren des Landesverbandes Lippe im Südosten Lippes statt: „Wir werden uns Bäume im Umfeld der Burg Sternberg sowie im Bereich Schieder-Schwalenberg vornehmen“, kündigt Mühlenhof an. Die theoretischen Kenntnisse werden in den Räumen der Burg Sternberg vermittelt. „Wir freuen uns auf den ersten Kurs und hoffen, dass die Teilnehmer, aber auch wir Ausbilder danach eine positive Bilanz ziehen können.“
 

Landesverband Lippe

 
LV Lippe

Auch interessant

von