ABO
Anhaltendes Wachstum beim Güterverkehr

Anhaltendes Wachstum beim Güterverkehr

Die „Gleitenden Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr“ prognostiziert für den Zeitraum 2016 bis 2018 ein erneutes Wachstum im Güterverkehr. Das Transportaufkommen wird dabei von 4.256,4 Mio. Tonnen im Jahr 2015 auf 4.308,6 Mio. Tonnen im Jahr 2018 anwachsen, also um durchschnittlich rd. 0,41 % pro Jahr. Die Transportleistung wird im gleichen Zeitraum von 665,5 Mrd. Tonnenkilometer auf 696,6 Mrd. Tonnenkilometer steigen, also um durchschnittlich rd. 1,53 % pro Jahr wachsen. Es ist somit weiterhin ein Zuwachs der durchschnittlichen Transportentfernung innerhalb des deutschen Verkehrsnetzes zu erwarten. Die nationalen Gütertransporte dürften dabei bis zum Ende des Prognosezeitraums nur geringere Zuwächse zeigen – und sogar leicht sinken, während für die grenzüberschreitenden Güterverkehre – Versand, Empfang und Durchgangsverkehre von Gütern – deutlich höhere Wachstumsraten zu erwarten sind.Wie schon in den vergangenen Jahren wird der Straßengüterverkehr absolut am stärksten wachsen, wobei aber dieses Wachstum im Prognosezeitraum stetig zurückgehen dürfte – insbesondere hervorgerufen durch eine im Prognosezeitraum etwas nachlassende Baunach-frage.Die „Gleitenden Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr“ wird von der TCI Röhling Transport Consulting International im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erstellt. Aktuell liegt „Mittelfristprognose Sommer 2016 vor.

Red.

Auch interessant

von