Holzernte

Albach setzt auf MAN

Bearbeitet von Heinrich Höllerl

Die Firma Albach hat für ihren großen Selbstfahr-Hacker Diamant 2000 den Anspruch, motorenmäßig immer ganz vorne dabei zu sein. Bis dato werkelte unter der Motorhaube des grünen Monsters ein Volvo-Aggregat mit bis zu 515 kW. Für die Abgasstufe V liefert aber jetzt MAN den Antrieb. Der Sechszylinder D4276 LE 122 schöpft aus 16,2 l Hubraum 581 kW und ein Drehmoment von 3 400 Nm. Das Kraftpaket wiegt dabei aber nur 1 280 kg. Den gleichen Motor findet man bisher schon in den größten Mähdreschern und Feldhäckslern von Fendt und Claas.

MAN