ForstBranche

Agroforstberatungen zu Sonderkonditionen

Bearbeitet von Rainer Soppa

Die VRD-Stiftung für Erneuerbare Energien fördert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Postcode-Lotterie Beratungen zum Anlegen von Agroforstsystemen.

Das Thema Agroforstwirtschaft wird für viele Landwirte immer interessanter aufgrund der vermehrten Unsicherheiten durch trockenere Sommer, weniger Regen im Winter und in der Wachstumsphase oder auch durch Starkregenereignisse. Auch der Rückgang der Bestäuber und der gesamten Artenvielfalt mache sich bemerkbar. Agroforstsysteme böten eine Alternative zu den in Deutschland verbreiteten Anbaumethoden.

Die Agroforstwirtschaft beschreibt Landnutzungssysteme, bei denen produktive Gehölze mit Ackerbau und/oder Tierhaltung auf der gleichen Fläche kombiniert werden. Feuchtigkeit wird im Boden gehalten, Erosion und Humusabtrag reduziert und die Einkommensquellen werden diversifiziert.

Mehr Planungssicherheit durch kompetente Beratung

Im Rahmen des Förderprojekts „Klimaschutz durch Agroforstwirtschaft“ können landwirtschaftliche Betriebe noch bis September 2022 eine kostengünstige Beratung zur Anlage eines Agroforstsystems mit einem geringen Eigenanteil von 100 € – 400 € (je nach Projektumfang) erhalten.

Das Förderprojekt der gemeinnützigen und unabhängigen VRD-Stiftung für Erneuerbare Energien in Zusammenarbeit mit der Deutschen Postcode-Lotterie sowie den erfahrenen Agroforstberatern Burkhard Kayser und Philipp Gerhardt richtet sich vor allem an landwirtschaftliche Betriebe, die sich eine zeitnahe Umsetzung der Planung innerhalb der nächsten fünf Jahre vorstellen können, die Mindestflächengröße liegt bei 2 ha. Es empfiehlt sich, zeitnah mit der Planung zu beginnen, um rechtzeitig bereit zum Pflanzen zu sein, wenn ab 2023 Agroforstsysteme in der Agrarförderung enthalten sind.

Gefördert werden die Erstberatung und Nachbetreuung bis zur Pflanzung ohne Ingenieurleistungen (z. B. detaillierte GIS-Planungen), welche separat beauftragt werden können.

Ziel des Projekts

Die Förderung soll die Etablierung einer größeren Anzahl möglichst vielfältiger Agroforstsysteme unterstützen, die auch anderen Betrieben als Vorbilder und Modelle dienen können. Das Angebot richtet sich explizit auch an konventionell wirtschaftende Betriebe. Denn Agroforstwirtschaft kann über alle Bewirtschaftungsformen hinweg einen Beitrag zu einer zukunftsfähigen, klima-angepassten Landwirtschaft leisten.

Mehr Informationen zu den Akteuren und zum Förderprojekt finden Sie unter www.vrd-stiftung.org.

Quelle: DeFAF