Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Adam-Smith-Preis 2011 für Prof. Weizäcker

Der diesjährige Adam-Smith-Preis für marktwirtschaftliche Umweltpolitik wurde am 6. Mai an Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker vergeben. Damit würdigte das FÖS dessen umweltpolitische Leistungen sowie den langjährigen engagierten Einsatz insbesondere für die Einführung von Umwelt- und Ressourcensteuern. Weizsäcker besticht durch seine wegweisenden Beiträge zur Diskussion um die Ökologische Steuerreform und ambitionierte, weltweite Effizienzsteigerungen. Dabei ist es ihm gelungen, wissenschaftlich fundierte Einsichten zu umweltökonomischen Instrumenten eingängig und öffentlichkeitswirksam zu verbreiten. Seine zweite große Leistung ist der Nachweis unglaublicher Effizienzpotenziale.
Mit der Buchveröffentlichung „Faktor vier“ fing es noch bescheiden an, 2010 folgte dann „Faktor fünf“. Der Clou sind praktische Beispiele aus der ganzen Welt, die plausibel machen, wie gewaltig die Effizienzsteigerungspotentiale sind. Von Weizsäcker gilt als einer der profiliertesten Vordenker für ressourceneffizientes Wirtschaften.
AFZ-DerWald

Auch interessant

von