ABO
70 Prozent der Thüringer Wälder PEFC-zertifiziert

70 Prozent der Thüringer Wälder PEFC-zertifiziert

Rund 360.000 Hektar, das sind etwa 70 Prozent der Thüringer Wälder, werden nach hohen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Standards bewirtschaftet und gepflegt. Dieses bescheinigt den über 650 Thüringer Waldeigentümern das begehrte PEFC-Label, welches für vorbildliche und nachhaltige Waldbewirtschaftung steht.

Nach der deutschlandweit ersten Waldzertifizierung in Thüringen im Jahr 2000 wurde sie nun, turnusgemäß nach fünf Jahren, wiederholt. „Thüringen hat erfolgreich und vorbildlich das Einhalten hoher Standards in der Waldnutzung und Waldpflege nachgewiesen“, sagte Thüringens Forstminister Jürgen Reinholz.
Das Zertifizierungssystem PEFC ist das weltweit größte und erfolgreichste Zertifizierungssystem, das die Waldbewirtschaftung an Hand hoher ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Standards prüft und Waldeigentümern eine vorbildliche und nachhaltige Waldbewirtschaftung bescheinigt. Das Label PEFC ist Garant für eine kontrollierte Verarbeitungskette – von den zertifizierten Wäldern über Holz verarbeitende Betriebe bis zum Endprodukt im Regal. Die Überwachung erfolgt unabhängig und lückenlos nachvollziehbar.
Der 150-seitige Waldbericht, der die Zertifizierung dokumentiert, kann unter http://www.pefc.de in der Rubrik PEFC Initiative – Region Thüringen heruntergeladen werden.
 
TMLFUN

Auch interessant

von