ABO
7. Landeswaldarbeitsmeisterschaft  Baden-Württemberg entschieden

7. Landeswaldarbeitsmeisterschaft Baden-Württemberg entschieden

Über 8000 begeisterte Besucher fanden den Weg zu den 7. baden-württembergischen Waldarbeitsmeisterschaften sowie dem Waldtag der Heidenheimer Forstbehörde. Alexander Wiens aus Wendlingen durfte das höchste Treppchen bei der Siegerehrung besteigen. Bei der Internationalen Gästeklasse erreichten Marco Trabert und Gerhadrd Briechle, beide aus Bayern und Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft, ganz vordere Plätze mit Welthöchstniveau.

„Unter den über 70 Startern befanden sich auch 21, die in einer eigenen Jugendklasse starteten“, für Hermann Eberhardt, Landesvorsitzender des veranstaltenden Vereins Waldarbeitsmeisterschaften Baden-Württemberg ist das ein gutes Zeichen, zeigt es doch deutlich, dass der Forstwirt-Beruf Zukunft hat. Stolz ist er auch, dass die Nationalmannschaften aus Lichtenstein, Schweiz, Österreich und Deutschland diese Landesmeisterschaft als Testlauf für die in Kroatien stattfindende Weltmeisterschaft wahrgenommen haben. „Die Weltelite der Waldarbeiter war bei uns zu Gast“, so Eberhardt.
Um Punkte gerungen wurde in den Disziplinen Kettenwechsel an der Motorsäge, Präzisions- und Kombinationsschnitt sowie das Entasten eines Baumgipfels, sowie der Königsdisziplin, Präzisionsfällen eines Baumes.
Alexander Wiens aus Wendlingen durfte als Baden-Württembergischer Landesmeister das höchste Treppchen bei der Siegerehrung besteigen. Landesvizemeister wurde Markus Wick, der neben der Gesamtorganisation auch noch sehr erfolgreich am Wettbewerb teilnahm. Den dritten Platz errang der aus Königsbronn stammende Martin Bode, jetzt Mitarbeiter des Forstlichen Ausbildungszentrums Mattenhof.
Baden Württembergischer Jugendwaldarbeitsmeister wurde Florian Kaufmann aus Steinweiler, Vizejugendmeister wurde Warkentin Samuel aus Heubach und den dritten Platz belegte Nico Wiedenmann aus Aalen.
Bei der Internationalen Gästeklasse erreichten Marco Trabert und Gerhadrd Briechle, beide aus Bayern und Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft, ganz vordere Plätze mit Welthöchstniveau.
Waldtag des Landkreises Heidenheim
Besuchermagnet war der Waldtag am Sonntag. Beim Schwerpunktthema „Holzenergie im Landkreis Heidenheim“ konnten die gesamte Bandbreite an Brennholzprodukten und Holzöfen bestaunt und die notwendigen Informationen eingeholt werden. Für Kinder hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs Forsten des Landratsamts Heidenheim so einiges auf Lager. Fast wie die Großen „kämpften“ sie sich durch die vier Disziplinen der „Mini-Waldarbeitsmeisterschaft“ und beim Pirschgang auf Waldtiere gab es viel zu bestaunen. Beim Stand der Kreisjägervereinigung konnten sie spielerisch den „kleinen Jagdschein“ erwerben.  Großer Andrang herrschte bei der Riesen-Seilbahn des forstlichen Hauptstützpunktes Wental. Mehr als 80 Meter weit konnte man dort durch den Wald fliegen.
Landkreis Heidenheim

Auch interessant

von