ABO
37. Wertholzsubmission Merchingen

37. Wertholzsubmission Merchingen

Am 21. März 2016 fand die 37. Wertholzsubmission Merchingen statt. Die Angebotsmenge ging gegenüber dem Vorjahr nochmals um 17 % auf 718 Fm zurück. Lediglich 3 Lose mit einer Gesamtmenge von 4 Fm wurden nicht beboten. Das Angebot dominierte die Eiche mit 92 %. Sie notierte mit durchschnittlich 576,- €/Fm und konnte ihren Preis gegenüber dem Vorjahr um 7 % steigern.Die Submission wurde von den Landkreisen Neckar-Odenwald und Hohenlohe veranstaltet. Der Schwerpunkt des Angebotes lag bei der Eiche mit 664 Fm, gefolgt von Roteiche mit 28 Fm. Daneben wurden in geringen Mengen noch Ahorn, Esche, Kirsche und Nuss angeboten. 27 Bieter aus Deutschland, Frankreich und Österreich hatten Angebote abgegeben. Der Durchschnittspreis der Eiche stieg trotz sicherlich nicht verbesserter Qualität nochmals um 7 % gegenüber dem Vorjahreswert, während mit Ausnahme von Kirsche und Nuss bei allen anderen angebotenen Baumarten Preisrückgänge zu verzeichnen waren. Angesichts der geringen Angebotsmengen lassen sich daraus aber keine Rückschlüsse auf Marktentwicklungen ziehen. Während bei der Submission 2015 lediglich 7 Eichenstämme (insgesamt 18 Fm) mit mehr als 1.000 €/Fm beboten wurden, waren es 2016 20 Stämme (53 Fm). Der Stamm mit dem höchsten Gebot je Fm erreichte 1.484 € bei einer Masse von 4 Fm und stammte aus dem Stadtwald Osterburken. Die Höchstpreise des letzten Jahres – hier wurden für zwei Eichenstämme 2.439 bzw. 2.369 € je Fm gezahlt – konnten jedoch nicht mehr erreicht werden.

LRA Neckar-Odenwald-Kreis

Auch interessant

von