ABO

2018 weniger Nadelstammholz importiert

Deutschland hat im Jahr 2018 mit 4,44 Mio. Fm rund 6 % weniger Nadelstammholz eingeführt als 2017.

Die Importe aus Tschechien erhöhten sich um 17 % bzw. 285.000 Fm auf 2,01 Mio. Fm. Aus den meisten anderen der wichtigsten Lieferländer kam teils deutlich weniger als im Vorjahr. Dass das Minus nicht noch stärker ausgefallen ist, liegt an den teils hohen Steigerungsraten der Bezüge aus den Niederlanden (126.053 Fm, +34 %), Österreich (115.283 Fm, +58 %) und Finnland (42.310 Fm, ca. +48 %).

Der Wert des importierten Holzes bei Grenzübergang sank von 75 €/Fm im Jahr 2017 auf 71 €/Fm im Jahr 2018. Der Einfuhrüberschuss lag 2018 bei 1,80 Mio. Fm, im Jahr 2017 waren es noch 2,70 Mio. Fm.

HMI/Quelle: Statistisches Bundesamt

Auch interessant

von