ABO

20 Jahre RAL-Gütegemeinschaft Wald- und Landschaftspflege

Die RAL-Gütegemeinschaft Wald- und Landschaftspflege (GGWL) feiert am 18. Juli mit einem Empfang auf der Interforst ihr 20-jähriges Bestehen. Initiiert wurde das erste Zertifikat für forstliche Dienstleister damals von der AfL Niedersachsen. Die Forstunternehmer zeigten damit noch vor FSC- und PEFC-Deutschland, die erst 1998 und 2000 an den Start gingen, dass ihnen eine nachhaltige und umweltschonende Qualitätsarbeit ein Anliegen war.
In den ersten Jahren war allerdings viel Durchhaltewillen gefragt, um das Gütezeichen voran zu bringen. Erst ab dem Jahr 2005 stiegen die Mitgliederzahlen kontinuierlich an. Aktuell haben rund 1 800 Betriebe ein RAL-Gütezeichen Wald- und Landschaftspflege, das mittlerweile für sieben Tätigkeitsbereiche angeboten wird.

Neben der Zertifizierung bietet die GGWL ihren Mitgliedern heute auch weitere Dienstleistungen an. Sie fördert Sicherheits- und Weiterbildungsmaßnahmen, verschickt regelmäßig Informationen und unterstützt die Mitglieder auch beim Eintrag in das hessische Präqualifikationsregister (HPQR).

Dr. Verena Sohns

Auch interessant

von