ABO

20 Jahre SDW in Sachsen-Anhalt

Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens hat die Arbeit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) in Sachsen-Anhalt gewürdigt. Auf einer Veranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des SDW-Landesverbandes Sachsen-Anhalt sagte er in Halle, die Schutzgemeinschaft setze sich vorbildlich für den Wald ein. Vor allem bringe die Schutzgemeinschaft Naturschutz und Forstwirtschaft zusammen. Sie zeige, dass die wirtschaftliche Nutzung des Waldes und der Erhalt der biologischen Vielfalt des Waldes kein Widerspruch sein muss.

Aeikens: „Diesen Ansatz setzt Sachsen-Anhalt mit seiner Leitlinie Wald um. Wald ist eine bedeutende Ressource, die unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit bewirtschaftet werden muss. Wo das nicht passiert, verwandeln sich grüne Lungen in Wüsten.“ Aeikens sagte weiter, die Ansprüche an den Wald seitens Ökonomie und Ökologie stiegen ständig. „Wir brauchen eine Verständigung mit allen am Wald interessierten Akteuren, wie wir künftig mit unseren Wäldern umgehen wollen.“ Auf dem ersten Waldgipfel des Landes am 3. Dezember will Aeikens eine entsprechende Diskussion anstoßen.

MLU Sachsen-Anhalt

Auch interessant

von