ABO
20 Jahre Deutsche Alleenstraße

20 Jahre Deutsche Alleenstraße

In Putbus auf Rügen wurde am 20. Oktober 2012 das Jubiläum „20 Jahre Deutsche Alleenstraße“ mit aus ganz Deutschland angereisten Gästen gefeiert.
Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern, Max Stich, ADAC-Vizepräsident für Tourismus, Ralf Drescher, Landrat von Vorpommern-Rügen sowie Wolfgang Pages von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) lobten in ihren Reden das Engagement zur Instandhaltung der Streckenabschnitte und gratulierten zu diesem würdigen Jubiläum vor zahlreichen Gästen im Marstall des Schlossparks Putbus. Im Anschluss wurde feierlich die symbolische Baumpflanzung in der Alleestraße in Putbus vorgenommen.

Der ADAC als Gründer und Träger der Deutschen Alleenstraße ist seit 1992 aktiver Unterstützer beim Erhalt und Schutz der Alleen in Deutschland. Es forderte eine Menge Engagement und Begeisterung, eine gesamtdeutsche Route zu konzipieren und nach nur sieben Jahren auch in die Tat umzusetzen. Dank dieses Engagements konnte eine attraktive Verbindung zwischen alten und neuen Bundesländern geschaffen werden.

Mittlerweile erstreckt sich die Alleenstraße auf einer Länge von 2900 km quer durch Deutschland – von Sellin auf der Ostseeinsel Rügen bis zur Insel Reichenau am Bodensee. Unterteilt ist sie in zehn Streckenabschnitte mit zwei Schleifen in der Mitte des Landes. Sie ist damit die längste Ferienstraße unter den 150 Themenrouten in Deutschland.

ADAC Hansa

Auch interessant

von