Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
20. Deutsche Meisterschaften im Baumklettern

20. Deutsche Meisterschaften im Baumklettern

Über 80 Teilnehmer kamen am Himmelfahrtswochenende in die nordrhein-westfälische Stadt Unna, um sich hier mit Berufskollegen im Baumklettern zu messen. Ausrichter der offenen Deutschen Meisterschaften im Baumklettern ist die International Society of Arboriculture (ISA). Insgesamt gibt es fünf berufsbezogene Wettkampfsbereiche:
  • der Einwurf eines Wurfgewichts an einer Schnur (Throwline),
  • der Aufstieg am Seil auf Zeit (Footlock),
  • das Schnellklettern (Speed Climb),
  • das Arbeitsklettern (Workclimb) und
  • das Retten aus dem Baum (Aerial Rescue).
Die in diesen Disziplinen bestpatzierten sind für das anschließende Finale (Master) qualifiziert.
Nach wie vor ist der kletternde Baumpfleger meist männlich, aber in den letzten Jahren haben sich eine Hand voll Frauen auf den Meisterschaften etabliert, bei den Teilnehmern sowie bei den Schiedsrichtern. Annette Neumann aus Konstanz hat den Wettbewerb der Frauen in diesem Jahr für sich entschieden und ist amtierende Deutsche Meisterin.
Die deutsche Meisterschaft ist für Gäste aus dem Ausland offen, sodass es natürlich vorkommt, dass der Sieger des Masters nicht gleichzeitig deutscher Meister ist. Noch nie war die Wertung so knapp, dass nur ein Punkt entschieden hat. „Das war wirklich eng und wir sind beim Rechnen ganz schön ins Schwitzen gekommen“, berichtet Frank Rinn, Geschäftsführer des ISA Germany e.V. und Meister des Zahlenwerks.
Der Gewinner des Masters hieß schließlich James Kilpatrick aus Neuseeland, (wohnt allerdings in Hamburg). Deutscher Meister ist Moritz Theuerkauf aus München, der bereits sein fünftes Masters in Folge kletterte und zum zweiten Mal den Meistertitel tragen darf. Mit dem Meister-Titel haben sich Neumann und Theuerkauf ihr Ticket für die Weltmeisterschaft im August in Toronto (Kanada) gesichert. Dort treffen sie übrigens auf einen Deutschen: Bernd Strasser aus Gomadingen hat sich im vergangenen Jahr zum neunten Mal den Weltmeistertitel erklettert.
Die Stadt Unna als Gastgeberin zeigte sich begeistert: Viele Schaulustige kamen an dem langen Himmelfahrt-Wochenende in den Kurpark Königsborn, zahlreiche Kinder ließen es sich nicht entgehen, sich selbst einmal im Seilklettern zu probieren.
 
Erstmals fanden die Arborlympics in diesem Jahr statt, ein kleiner Wettbewerb für die Besucher der Meisterschaft. Leider war aufgrund der schlechten Wetterlage die Resonanz eher verhalten. Neu waren ebenfalls die kostenlosen Fachvorträge. „Mit 40 Teilnehmern war die Veranstaltung gut besucht“, zeigt sich ISA-Präsident Jan von Hoffman zufrieden. Mit diesen und anderen Neuerungen wollen die Baumkletterer ihre Veranstaltung und v. a. ihren spezialisierten Berufszweig auch für die Öffentlichkeit zugänglicher und interessanter gestalten. Eine Fachausstellung mit Baumpflegeprodukten rundete die Veranstaltung ab.

ISA/Eva Neuls

Auch interessant

von