Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
John Deere übergab 1.000ste E-Serien-Maschine

John Deere übergab 1.000ste E-Serien-Maschine

John Deere hat 2,5 Jahre nach der Markteinführung die 1000. Forstmaschine der E-Serie verkauft. Der Forwarder JD 1210E wurde am 2. November im John Deere-Werk in Joensuu feierlich an das deutsche Forstunternehmen Burkhard & Michael Busch aus Amelith in Hessen übergeben.
 
John Deere bezeichnet die Einführung der E-Serie als einen Erfolg, der angesichts der gerade überwundenen Rezesssion nicht selbstverständlich ist. Das Forstmaschinenwerk in Joensuu produziert mit etwa 400 Mitarbeitern wieder an der Kapazitätsgrenze und hat seit Beginn der 1970er Jahre fast 20.000 Forstmaschinen hergestellt. Im Laufe der Jahre wechselte dabei der Markennamen der Maschinen von Lokomo zu Timberjack und zuletzt zu John Deere.

JohnDeere/F&T

Auch interessant

von