ABO
Die FVA Baden-Württemberg übernimmt die Pionieraufgabe, die Methode „Artenspürhunde“ zu Forschungs- und Monitoringzwecken zu etablieren.
Foto: J. Taubmann/FVA

Die FVA Baden-Württemberg startete ein Projekt zum Einsatz von Artenspürhunden im Wildtier-Monitoring. Ein Beispiel: Spürhunde suchen nach Auerhühnern.
 
Funktionell und sicher arbeiten
Foto: GenXtreme

Wer im Wald arbeitet, ruft unabhängig von Saison oder Wetter körperliche Höchstleistungen ab. Der Wald bringt nicht immer einfache, dafür aber oft gefährliche Bedingungen mit sich. Dementsprechend schwitzt man auch viel. Da muss die Kleidung gut sitzen, nicht im Weg sein und gleichzeitig allen Anforderungen gerecht werden: schützen, sichtbar machen ...
 

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat mit Beschluss vom 22.2.2019 die Beschwerde des Vereins „Freundeskreis freilebender Wölfe“ gegen die gerichtliche Entscheidung des Verwaltungsgerichts Oldenburg zurückgewiesen.
 
Quelle: www.sbs.sachsen.de

Wie das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft informiert, wurden in die Förderrichtlinie Wald und Forstwirtschaft (RL WuF/2014) neue Maßnahmen zur Beseitigung der Borkenkäferschäden aufgenommen. Ein Merkblatt und die Antragsunterlagen ...
 
Im Bauhauptgewerbe hat sich der Geschäftsklimaindex verschlechtert.
Quelle: ifo Institut

Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Februar 2019 im Vergleich zum Vormonat von 99,3 (saisonbereinigt) auf 98,5 Punkte gefallen.
 
Die Produktion der deutschen Papierindustrie ist im Jahr 2018 leicht zurückgegangen und betrug knapp 22,7 Mio. t Papier, Karton und Pappe.
Foto: VDP

Die Produktion der deutschen Papierindustrie ist im Jahr 2018 leicht zurückgegangen. Die Branche stellte 2018 knapp 22,7 Mio. t Papier, Karton und Pappe her, das sind 1,1 % weniger als ...
 
In diesem Frühjahr starten erste Forstämter von ThüringenForst mit der Wiederbewaldung.
Foto: H. Sprossmann/ThüringenForst

1.300 ha Kahlflächen haben Sturm- und Borkenkäferschäden in den Wäldern Thüringens hinterlassen. Nun pflanzen Forstwirte und setzten dabei auf Mischwald.
 
Die FVA Baden-Württemberg übernimmt die Pionieraufgabe, die Methode „Artenspürhunde“ zu Forschungs- und Monitoringzwecken zu etablieren.
Foto: J. Taubmann/FVA

Die FVA Baden-Württemberg startete ein Projekt zum Einsatz von Artenspürhunden im Wildtier-Monitoring. Ein Beispiel: Spürhunde suchen nach Auerhühnern.
 
Wiederholt übt der Waldbesitzerverband Sachsen-Anhalt harsche Kritik an der Führung im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhal
Foto: S. Loboda

Wiederholt übt der Waldbesitzerverband Sachsen-Anhalt harsche Kritik an der Führung im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt: Walderhalt in Zeiten des Klimawandels wird dort zur Neben-Nebensache
 

Die Fachgruppe Industrieholz des Verbandes Holzindustrie Schweiz tagte am 13. Februar 2019 bei der Swiss Krono in Menznau. Das Gremium analysierte wie gewohnt den aktuellen Markt für Industrieholz.
 
Mit über 500 Stämmen und einer Gesamtmenge von 485 Fm lag das Angebot der Südostbayern-Submission in diesem Jahr 50 % über dem langjährigen Mittel.
Foto: BaySF, Forstbetrieb Ruhpolding

Großer Andrang herrschte am 15. Februar beim Oberwirt in Otting, als die Organisatoren der Südostbayern-Submission die Ergebnisse des Wertholzverkaufs der Öffentlichkeit präsentierten.
 
Abb. 3: Abgestorbene Gartenfichten – eine Gefährdung für die Verkehrssicherheit
Foto: H. Lemme/LWF

Auch im öffentlichen Grün ist in Hitzejahren wie 2018 mit einer stärkeren Gefährdung durch Buchdrucker und Kupferstecher zu rechnen.
 
Foto: Jürgen Jobst

Waldbesitzer, die durch Borkenkäferbefall, Stürme oder Trockenheit geschädigt sind, sollen der bayerischen Forstministerin Michaela Kaniber zufolge steuerlich entlastet werden.
 
Im Vergleich zu 2009 hat sich die Anzahl der Prüfungsteilnehmer 2018 fast verdoppelt
Foto: S. Loboda

Der Verband Familienbetriebe Land und Forst NRW (FABLF) begrüßt den Entwurf für ein neues Landesjagdgesetz, der nun ins Plenum geht.
 

Im italienischen Trentino ging am 18.2.2019 die bisher größte öffentliche Holzversteigerung der Region zu Ende. Von den angebotenen 276.500 Fm fanden 202.000 Fm einen Abnehmer. Der durchschnittliche Stockpreis des durch ...
 

Waldbesitzer, die von Klimaschäden betroffen sind, brauchen Hilfe. In einem Entschließungsantrag forderten daher die Länder den Bund auf, die festgelegten fünf Mio. € Hilfe für kommunale und private Waldbesitzer aufzustocken.
 

Am 20. Februar 2019 werden unmittelbar von den großen Netzausbauprojekten betroffene Landwirte eine Protestaktion vor dem Deutschen Bundestag durchführen. Anlass ist die öffentliche Anhörung des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages zum ...
 
Borkenkäfer-Kalamität im Januar 2019 im betroffenen Waldgebiet
Foto: A. Weber

Der Orkan "Friederike" fegte von Nordwesten nach Südosten über die Wälder und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Vor allem Fichten hat es getroffen. Nun ist der Borkenkäfer-Befall das größte Problem.
 
Philipp zu Guttenberg, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer
Quelle: www.waldeigentuemer.de

Am morgigen Mittwoch (20.2.2019) lädt der Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages zu einer öffentlichen Anhörung über den Gesetzentwurf zur Beschleunigung des Energieleitungsausbaus ein. Anlässlich dessen forderte der Präsident der AGDW – ...
 
2019 liegt der Fokus der KWF-Thementage auf dem Thema „Walderschließung“.
Foto: P. Harbauer/KWF

Hauptthemen der 5. KWF-Thementage sind Feinerschließung, Neu- und Ausbau sowie Wegeunterhaltung und Instandsetzung. Es finden wieder Praxisdemonstrationen statt.
 
Am Markt für Holzpellets ergeben sich auch im Februar deutschlandweit regionale Unterschiede.
Quelle: DEPV/Deutsches Pelletinstitut

Am Markt für Holzpellets ergeben sich auch im Februar deutschlandweit regionale Unterschiede.
 
Auch wenn die derzeit stark eingeschränkt ist, ist der Anlieferungsdruck von Nadelsägerundholz zu den Sägewerken in Österreich hoch.
Quelle: LK Österreich/ÖSTAT

Die Landwirtschaftskammer Österreich informiert im Marktbericht Februar 2019 über die Lage am Holzmarkt.
 

Die deutsche Möbelindustrie konnte der Branchenumsatz im Jahr 2018 um 0,7 % auf knapp 18 Mrd. €, so der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM).
 
Die Großen Hufeisennasen im Winterquartier auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels
Foto: BImA

Das EU-Life+-Projekt „Große Hufeisennase in der Oberpfalz“ im Bundesforstbetrieb Hohenfels wurde als UN-Dekade-Projekt der biologischen Vielfalt ausgezeichnet.
 

Förderung von Herdenschutzmaßnahmen: Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz hat die Richtlinie Wolf angepasst.
 
Die Rückkehr von Wölfen nach Schleswig-Holstein stellt besonders Weidetierhalter vor neue Herausforderungen.
Foto: v. Schenck/Wildpark Eekholt

Der schleswig-holsteinische Umweltminister Jan Philipp Albrecht stellte am 13. Februar die Pläne zur Weiterentwicklung des Wolfsmanagements in Schleswig-Holstein vor.
 

Im Jahr 2018 exportierte Russland 30 Millionen m³ Nadelschnittholz (inklusive Hobelware). Verglichen mit den im Jahr 2017 verkauften 27,98 Mio. m³, bedeutet dies einen Anstieg von 8 %. Von den ...
 
Die Trockenheit 2018 haben landwirtschaftliche Böden und Waldböden unterschiedlich verkraftet: Jeder vierte Wassertropfen im Wald kommt nicht im Boden an.
Foto: H. Sproßmann

Die Wälder litten unter der Bodentrockenheit. Dem Waldboden ging im Gegensatz zum Offenland bei gleichem Wasserangebot jeder vierte Wassertropfen verloren. Nun braucht der Waldboden Schnee und wenig Frost.
 
Das INKA - Forschungsverbundprojekt entwickelt eine effizientere Forstplanung auf kleinen Waldflächen durch ein neues Informations-Tool
Foto: INTEND Geoinformatik GmbH

Im Rahmen einer Abschlussarbeit an der HAWK in Göttingen findet zum (Be-)Nutzen von Softwareprodukten im deutschen Privatwald eine Online-Umfrage statt.
 

Um 17 % stieg bis Ende November 2018 der österreichische Nadelsägerundholz-Import auf 6,6 Mio. Fm. Das ist um 1 Mio. Fm mehr als im Jahr zuvor. Wie aus Zahlen der ...
 

Nach der Sturmkatastrophe Friederike und der Dürre 2018 mit dem Käferfraß sind Waldeigentümer wie Förster in allen Waldbesitzarten an ihre Grenzen gegangen.
 
Die Umweltministerin von Rheinland Pfalz Ulrike Höfken gab am Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt in Mainz den Startschuss für die Themenwochen „Aktion Grün“.
Foto: MUEEF

Die Bundesregierung hat zum 1. Januar 2019 ein Maßnahmenbündel zur finanziellen Unterstützung der nichtstaatlichen Waldbesitzer in Kraft gesetzt. Doch reichen die zugesicherten Mittel, um die Waldbesitzer zu unterstützen?
 
mehr zeigen ...