08.10.2012Baum und Natur | Baum und Natur | Naturschutz, Landschaftspflege

Brandenburg: Sieger im Hirschkäfer-Foto-Wettbewerb geehrt

1. Platz: Erhebender Moment, Foto von Johannes Rother, Schwarzbruck, Bayern; Aufnahmeort: Steigerwald
Foto: Bildquelle MIL BB/LFB
Im Potsdamer Rathaus wurden bis zum 28. September die 30 besten Hirschkäfer-Fotos gezeigt. Die Ausstellung wurde am 18. September eröffnet von Elona Müller-Preinesberger, Beigeordnete des Potsdamer Oberbürgermeisters für Soziales, Jugend, Gesundheit, Ordnung und Umweltschutz, Hubertus Kraut, Direktor des Landesbetriebs Forst Brandenburg und Schirmherr des Hirschkäferjahrs, Dr. Katrin Möller, Vorstandsmitglied des Kuratoriums Insekt des Jahres  und Moritz Wenning, Vorsitzender des Landesverbands Brandenburg der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Nach dem Rundgang durch die Ausstellung wurden 4 der 30 ausstellenden Fotografen, die zur Eröffnung angereist waren, mit einer Urkunde ausgezeichnet.
 
Außerdem wurden die 20 besten Zeichnungen eines von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald begleiteten Kinder-Malwettbewerbs ausgestellt. Die Sieger wurden mit einer Urkunde und Preisen prämiert.

Am Fotowettbewerb haben sich 79 Bildautoren mit zusammen 209 Aufnahmen beteiligt. Die eingereichten Fotos stammen aus 10 deutschen Bundesländern sowie aus Österreich und der Schweiz. Ausgestellt wurden insgesamt 30 Siegerfotos zum "Hirschkäfer – Insekt des Jahres 2012" sowie 5 Fotos vom Lebensraum des Hirschkäfers.

Methusalemprojekt für mehr Artenvielfalt im Wald

Der Landesbetrieb Forst Brandenburg machte mit dieser Aktion auf die Besonderheiten und die Artenvielfalt des Lebensraums Wald aufmerksam. Sie ist eine ganz praktische Naturschutzmaßnahme im Rahmen der an ökologischen Grund­sätzen orientierten Landeswaldbewirtschaftung. Je Hektar werden 5 Bäume aus der forstlichen Bewirtschaftung genommen und bleiben bis zu ihrem natürlichen Zerfall sich selbst überlassen. Das sogenannte Methusalemprojekt fördert damit die Artenvielfalt im Wald. In geeigneten Lebensräumen profitiert auch der Hirschkäfer. Inzwischen gibt es in Brandenburgs Landeswäldern mehr als 100.000 ausgewiesene Methusalem­bäume.

Gutes Beispiel in Waldschulen

Der Hirschkäfer ist in einigen Waldschulen Brandenburgs geliebtes Maskottchen und bietet hier vielfältigste Möglichkeiten, an Hand seiner Biologie und Ökologie Kindern – und natürlich auch Erwachsenen – die Bedeutung von Artenvielfalt sowie den Schutz von Lebensräumen nahe zu bringen.

Die Ausstellung kann ganz oder teilweise ausgeliehen werden in der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Landesbetrieb Forst Brandenburg, Karl-Marx-Straße 73, 14612 Falkensee

LFB

landlive.de - Die gro�e Web-Community. F�r alle, die Natur nicht nur lieben, sondern leben.
Anzeige
SUCHE    Erweiterte Suche
Heftarchiv: AFZ-DerWald, Forstarchiv
RSS-Feed Quickfinder   
ANMELDUNG
Anzeige
Anzeige
forstpraxis-TV

WEITERE FORST-VIDEOS

BILDERSERIEN
Wetter
Deutschland Österreich" Schweiz Wetter Aussichten für Deutschland, Österreich und die Schweiz - reviergenau, tagesaktuell Deutschland Österreich Schweiz 22° 23° 21°
NEWS & WETTER WIDGETS - KOSTENFREI
JOBS DER WOCHE
Alle Stellenangebote anzeigen
FORST COMMUNITYS
ABO / LESEPROBE
Abo
Forst-Branchenbuch

Sonderheft - Historische Motorsägen. www.landecht.de
CD Forstmaschinen: 700 Maschinen und Geräte. www.landecht.de